Hundepension Edith    Herbach

AGB

1.) Der Tierhalter versichert, dass der Hund, der von HundsWohl in Pension genommen wird, gesund, geimpft, Parasitenfrei und gechipt ist. Weiterhin hat der Hund eine gültige Haftpflichtversicherung. Sollte der Hund trotzdem eine ansteckende Krankheit oder einen ansteckenden Parasitenbefall mitbringen, verpflichtet sich der Besitzer alle dadurch entstehenden Kosten zu übernehmen. Trotz aller Prophylaxe kann es in seltenen Ausnahmefällen zu einer Ansteckung kommen. Für diesen Fall wird keinerlei Haftung übernommen. Ebenso ist sich der Hundehalter bewusst, dass es vorkommen kann, dass wegen ansteckender Krankheiten oder Parasiten die Hundepension sehr kurzfristig geschlossen werden muss und alle Buchungen für die Unterbringung bei HundsWohl storniert werden müssen. Dafür übernimmt HundsWohl keine Haftung oder Verantwortung. 2.) HundsWohl verpflichtet sich den Hund Artgerecht unterzubringen und den Hundehalter unverzüglich zu benachrichtigen, wenn bei dem Hund ungewöhnliche Probleme auftreten die das übliche Maß einer Eingewöhnung überschreiten. Weiterhin wird der Hundehalter sofort informiert, sollten bei dem Hund gesundheitliche Probleme auftreten. Der Hundehalter trägt Sorge dafür, dass für solch einen Fall ein zu erreichender Ansprechpartner zur Verfügung steht; ggf. auch, um den Hund abzuholen. 3.) Sollte der Hund Aggressionen zeigen, die der Hundehalter verschwiegen hatte oder die der Hund aufgrund der örtlichen Veränderung zeigt, ist der Halter verpflichtet, den Hund auf Wunsch von HundsWohl abzuholen. Evtl. entstandene Sach- oder Personenschäden sind vom Hundehalter zu tragen. 4.) Für vom Hundehalter mitgebrachte Spielsachen, Decken, Leinen etc. wird keine Haftung übernommen. 5.) Der Hundebesitzer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Hund auf dem HundsWohl Gelände ohne Leine geführt und Freilauf haben darf und ist sich bewusst, dass der Hund zu jeder Zeit mit anderen Pensionshunden in der Gruppe lebt und daraus das Risiko von Konflikten allgegenwärtig ist. 6.) Der Auftraggeber bleibt auch während der Zeit der Betreuung Tierhalter und/oder Eigentümer im Sinne des § 833 GB (Tierhaltergefährdungshaftung). Die Haftung von HundsWohl wird ausdrücklich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. 7.) Trotz aller Fürsorge und Achtsamkeit kann es vorkommen, dass ein Hund entweicht, oder sich evtl. beim Gassi gehen von der Leine reißt. Dafür übernimmt Hundswohl keine Haftung. 8.) Diese Vereinbarung wird bei der ersten Buchung unterschrieben und akzeptiert und gilt für alle weiteren Aufenthalte des Hundes bei HundsWohl. Sollte sich bezgl. des Halters oder des Hundes Änderungen ergeben, verpflichtet sich der Halter dies HundsWohl mitzuteilen.

AGB

1.) Der Tierhalter versichert, dass der Hund, der von HundsWohl in Pension genommen wird, gesund, geimpft, Parasitenfrei und gechipt ist. Weiterhin hat der Hund eine gültige Haftpflichtversicherung. Sollte der Hund trotzdem eine ansteckende Krankheit oder einen ansteckenden Parasitenbefall mitbringen, verpflichtet sich der Besitzer alle dadurch entstehenden Kosten zu übernehmen. Trotz aller Prophylaxe kann es in seltenen Ausnahmefällen zu einer Ansteckung kommen. Für diesen Fall wird keinerlei Haftung übernommen. Ebenso ist sich der Hundehalter bewusst, dass es vorkommen kann, dass wegen ansteckender Krankheiten oder Parasiten die Hundepension sehr kurzfristig geschlossen werden muss und alle Buchungen für die Unterbringung bei HundsWohl storniert werden müssen. Dafür übernimmt HundsWohl keine Haftung oder Verantwortung. 2.) HundsWohl verpflichtet sich den Hund Artgerecht unterzubringen und den Hundehalter unverzüglich zu benachrichtigen, wenn bei dem Hund ungewöhnliche Probleme auftreten die das übliche Maß einer Eingewöhnung überschreiten. Weiterhin wird der Hundehalter sofort informiert, sollten bei dem Hund gesundheitliche Probleme auftreten. Der Hundehalter trägt Sorge dafür, dass für solch einen Fall ein zu erreichender Ansprechpartner zur Verfügung steht; ggf. auch, um den Hund abzuholen. 3.) Sollte der Hund Aggressionen zeigen, die der Hundehalter verschwiegen hatte oder die der Hund aufgrund der örtlichen Veränderung zeigt, ist der Halter verpflichtet, den Hund auf Wunsch von HundsWohl abzuholen. Evtl. entstandene Sach- oder Personenschäden sind vom Hundehalter zu tragen. 4.) Für vom Hundehalter mitgebrachte Spielsachen, Decken, Leinen etc. wird keine Haftung übernommen. 5.) Der Hundebesitzer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Hund auf dem HundsWohl Gelände ohne Leine geführt und Freilauf haben darf und ist sich bewusst, dass der Hund zu jeder Zeit mit anderen Pensionshunden in der Gruppe lebt und daraus das Risiko von Konflikten allgegenwärtig ist. 6.) Der Auftraggeber bleibt auch während der Zeit der Betreuung Tierhalter und/oder Eigentümer im Sinne des § 833 GB (Tierhaltergefährdungshaftung). Die Haftung von HundsWohl wird ausdrücklich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. 7.) Trotz aller Fürsorge und Achtsamkeit kann es vorkommen, dass ein Hund entweicht, oder sich evtl. beim Gassi gehen von der Leine reißt. Dafür übernimmt Hundswohl keine Haftung. 8.) Diese Vereinbarung wird bei der ersten Buchung unterschrieben und akzeptiert und gilt für alle weiteren Aufenthalte des Hundes bei HundsWohl. Sollte sich bezgl. des Halters oder des Hundes Änderungen ergeben, verpflichtet sich der Halter dies HundsWohl mitzuteilen.
Hundepension Edith    Herbach